-
herzlich individuell kompetent 

Wochenbettbetreuung & Stillberatung Tanja Studer  

Tanja Studer

mit der ganz individuellen Stillvorbereitung im vertrauten Rahmen unterstütze ich Sie, eine positive, motivierte und natürliche Haltung für das Stillen zu entwickeln, damit Sie Ihr Baby bereits im Frühwochenbett gut informiert und selbstbestimmt ernähren können

Tanja Studer, Still-/Laktationsberaterin IBCLC

Eine persönlich auf die werdende Mutter abgestimmte Stillvorbereitung in der Schwangerschaft ist für mich der Goldstandard. Denn viele Frauen realisieren erst nach der Geburt, dass ihnen fundiertes Wissen, liebevolle professionelle Unterstützung und motivierende Begleitung gefehlt hat, die es manchmal braucht, um voll und problemlos stillen zu können.  

Tanja Studer, Still-/Laktationsberaterin IBCLC

Stillvorbereitung 


Die allermeisten Frauen tragen den natürlichen Wunsch in sich, ihr Neugeborenes stillen zu können. Bereits in der Frühschwangerschaft beginnt der weibliche Körper, sich auf die Milchbildung vorzubereiten. Vielen Schwangeren ist aber zu spät oder gar nicht bewusst, wie wichtig neben einer guten Vorbereitung auf die Geburt auch die frühzeitige Auseinandersetzung mit dem Stillen ist. Viele Stillprobleme würden gar nicht entstehen, hätten Frauen selbstverständlichen Zugang zu ganz elementaren Informationen zum Stillen. Es ist mir ein Bedürfnis, hier Brücken zu schlagen und "mit wenig Grosses zu bewirken".


Unabhängig von der Fachperson, die Sie für Ihre spätere Wochenbettbetreuung gewählt haben, biete ich interessierten Schwangeren mit Stillwunsch persönliche stillvorbereitende Beratungen an. 


Schwerpunkte in der Stillberatung in der Schwangerschaft: 


- Veränderungen der Brust

- Milchbildung - wie kommt die Milch in die Brust?

- was passiert nach der Geburt: Milchdrüsenschwellung

- Brustmassage, Bonding - Sinn und Zweck

- Häufigkeit der Stillmahlzeiten

- Bedürfnisse gestillter Neugeborener

- Schwierigkeiten beim Stillstart - frühe Lösungsansätze 

- Aufklärung zu Stillhilfsmitteln und Indikationen zum Zufüttern

- Informationen zum Einsatz und Erwerb von Milchpumpen


Gestationsdiabetes


Vielleicht hat Ihnen Ihre Gynäkologin einen Schwangerschaftsdiabetes diagnostiziert und Sie interessieren sich darum für die Gewinnung der für das Neugeborene so wertvollen Vormilch. Gerne zeige ich Ihnen, mit welcher Technik, mit welchem Material und ab wann in der Schwangerschaft Sie damit beginnen können, das Kolostrum für das Neugeborene zu sammeln; wie Sie dieses bis zur Geburt aufbewahren und zum gewählten Geburtsort transportieren müssen.


Anmeldung


Die Vorbereitung auf die Stillzeit beginnt idealerweise im 3. Trimester. Termine für Beratungen in meiner Praxis in Gretzenbach nehme ich gerne über das Kontaktformular entgegen.